Ringvorlesung 2015 – Themenbereiche und Positionen der Interkulturalität

Im Sommersemester 2015 organisiert der Bachelor en Cultures Européennes in Zusammenarbeit mit dem Schwerpunktbereich eine Ringvorlesung zum Thema „Themenbereiche und Positionen der Interkulturalität“. Ziel ist es, die Interkulturalitätsforschung als eine vielschichtige, perspektivenreiche und dynamische ‚Disziplin’ vorzustellen. Die Referenten kommen aus unterschiedlichen Disziplinen und behandeln gegenwärtige sowie historisch orientierte Fragestellungen der Interkulturalität.

 

 

Interkulturalität ist ein Forschungsparadigma, das die Interaktion von ‘Kulturen’ zum Gegenstand hat. In der Ringvorlesung geht es darum, die Bedingungen und Folgen kultureller Kontakt- und Austauschsituationen zu ermitteln, zu beschreiben und zu bewerten.

Die Ringvorlesung ist so konzipiert, dass nach einem etwa einstündigen Vortrag eine Diskussion mit den Studierenden angeregt werden soll. Adressaten der Ringvorlesung sind vor allem Studierende des Bachelor en Cultures Européennes, also Hörer der Fachbereiche Anglistik, Germanistik, Geschichte, Philosophie und Romanistik. Daneben sind aber sonstige interessierte studentische und außeruniversitäre Zuhörer willkommen. Vortragssprache ist Deutsch und/oder Französisch.

 

Konzept und Organisation: Jeanne E. Glesener, Nathalie Roelens, Heinz Sieburg